Kleine Wiener wildfarben

Herauszüchter der Kleinen Wiener wildfarben ist die ZGM Marina Walks und Robert Zemke aus Bülkau. Die Kleinen Wiener wildfarben sind seit dem 13.12.2019 als Neuzucht im ZDRK zugelassen.

Musterbeschreibung

Bewertungsskala

1. Gewicht                                                                                          10 Punkte

2. Körperform, Typ und Bau                                                            20 Punkte
3. Fellhaar                                                                                           20 Punkte

4. Kopf und Ohren                                                                             15 Punkte
5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit                                                 15 Punkte

6. Zwischen- und Unterfarbe                                                           15 Punkte

7. Pflegezustand                                                                                  5 Punkte

                                                                                                           100 Punkte

1. Gewicht
2,00 -2,24 kg: 8 Punkte
2,25 - 2,49 kg: 9 Punkte
2,50 - 3,25 kg: 10 Punkte

2. Körperform, Typ und Bau

Die Körperform ist leicht gestreckt, walzenförmig, vorne und hinten gleich breit und mit einer ebenmäßigen Rückenlinie versehen. Die Hinterpartie ist gut abgerundet. Die Brust ist voll ausgeprägt. Der Hals ist kurz und besitzt einen kräftigen Nacken. Die Läufe sind kräftig und mittellang; sie bewirken eine knapp mittelhohe Stellung. Die Häsin ist wammenfrei.

Leichte und schwere Fehler: Siehe "Allgemeines"

3. Fellhaar
Das Fellhaar besitzt ein sehr dichtes Unterhaar; es ist mittellang  und mit einer gut entwickelten Begrannung versehen. Die Ohren sind gut behaart.

Leichte und schwere Fehler: Siehe "Allgemeines"

4. Kopf und Ohren
Der Kopf ist kurz und kräftig und besitzt eine breite Stirn- und Schnauzpartie; die Backen sind gut entwickelt. Die Ohren sind gut aufgesetzt; kräftig und fest im Gewebe und gut abgerundet. In ihrer idealen Länge von 8,5 bis 11,0 cm entsprechen sie der Körpergröße und unterstreichen den Typ des Kleinen Wieners.

Leichte Fehler: Nicht entsprechend ausgeprägte Kopfbildung. Dünne, faltige Ohren; etwas kurze oder lange Ohren zwischen Idealmaß und Mindest- bzw. Höchstmaß.
Schwere Fehler: Stark von der Rasse- bzw. Geschlechtstyp abweichende Kopfbildung. Gänzlich abweichende Tragweise der Ohren. Ohrenlänge unter 7,0 cm oder über 12,0 cm

5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit
In dieser Position sind die Bestimmungen des Grauen Wieners anzuwenden.

6. Zwischen- und Unterfarbe
In dieser Position sind die Bestimmungen des Grauen Wieners anzuwenden.

7. Pflegezustand
siehe "Allgemeines"