Kleine Wiener dunkel-/eisengrau

Herauszüchter der Kleinen Wiener dunkel-/eisengrau sind Markus Kynast aus Hof und Udo Egelkraut aus Stammbach. Der Farbenschlag strebt derzeit die Zulassung zur Neuzucht an. 

Vorl. Musterbeschreibung


Bewertungsskala

1. Gewicht                                                                                          10 Punkte

2. Körperform, Typ und Bau                                                            20 Punkte
3. Fellhaar                                                                                           20 Punkte

4. Kopf und Ohren                                                                             15 Punkte
5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit                                                 15 Punkte

6. Zwischen- und Unterfarbe                                                           15 Punkte

7. Pflegezustand                                                                                  5 Punkte

                                                                                                           100 Punkte

1. Gewicht
2,00 -2,24 kg: 8 Punkte
2,25 - 2,49 kg: 9 Punkte
2,50 - 3,25 kg: 10 Punkte

2. Körperform, Typ und Bau

Die Körperform ist leicht gestreckt, walzenförmig, vorne und hinten gleich breit und mit einer ebenmäßigen Rückenlinie versehen. Die Hinterpartie ist gut abgerundet. Die Brust ist voll ausgeprägt. Der Hals ist kurz und besitzt einen kräftigen Nacken. Die Läufe sind kräftig und mittellang; sie bewirken eine knapp mittelhohe Stellung. Die Häsin ist wammenfrei.

Leichte und schwere Fehler: Siehe "Allgemeines"

3. Fellhaar
Das Fellhaar besitzt ein sehr dichtes Unterhaar; es ist mittellang  und mit einer gut entwickelten Begrannung versehen. Die Ohren sind gut behaart.

Leichte und schwere Fehler: Siehe "Allgemeines"


4. Kopf und Ohren
Der Kopf ist kurz und kräftig und besitzt eine breite Stirn- und Schnauzpartie; die Backen sind gut entwickelt. Die Ohren sind gut aufgesetzt; kräftig und fest im Gewebe und gut abgerundet. In ihrer idealen Länge von 8,5 bis 11,0 cm entsprechen sie der Körpergröße und unterstreichen den Typ des Kleinen Wieners.

Leichte Fehler: Nicht entsprechend ausgeprägte Kopfbildung. Dünne, faltige Ohren; etwas kurze oder lange Ohren zwischen Idealmaß und Mindest- bzw. Höchstmaß.
Schwere Fehler: Stark von der Rasse- bzw. Geschlechtstyp abweichende Kopfbildung. Gänzlich abweichende Tragweise der Ohren. Ohrenlänge unter 7,0 cm oder über 12,0 cm

5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit bei DUNKELGRAU
Die Rasse gilt als Farbrasse, deshalb ist auf Reinheit der Deckfarbe und Farbabgrenzung besonderer Wert zu legen. Die Deckfarbe ist am gesamten Körper gleichmäßig dunkelgrau, mit hellgrauer Schattierung. Die Einfassung der Nase, der Augen und der Kinnbacken ist dunkelgrau, nur wenig heller. Der Ohrenrand ist intensiv schwarz gefärbt und sauber angegrenzt. Die Ohrenspitzen sind schwarz. Die Blumenoberseite ist leicht gesprenkelt, wobei eine schwarze Blumenoberseite weder ein leichter noch ein schwerer Fehler darstellt. Die Bauchdeckfarbe, die Blumenunterseite und die Innenseiten der Läufe sind dunkelgrau, jedoch etwas matter und ohne Schattierung. Die Augenfarbe ist braun, die Krallen sind dunkelhornfarbig bis schwarz. 
 
Leichte Fehler: Deutlich aufgehellte Seiten oder Schenkel; unreine Farbe; leichte Durchsetzung der Decke mit weißen Haaren; etwas helle Bauchdeckfarbe und an der Blumenunterseite. Helle Bindenansätze; schwach ausgeprägter Ohrenrand; leichte Durchsetzung des Ohrenrands mit andersfarbigen Haaren. Etwas aufgehellte Augen- oder Krallenfarbe.
 
Schwere Fehler: Stark mit weißen Haaren durchsetzte Deckfarbe, sichtbar weißer Fleck oder Büschel in der Deckfarbe; stark aufgehellte Deckfarbe am Bauch und an der Blumenunterseite. Weiße Binden an den Vorderläufen. Stark weiß durchsetzter Ohrenrand oder sichtbar weißer Büschel oder Fleck im Ohrenrand. Gänzlich schwarzer Kopf. Fehlender Nackenkeil. Andere als braune Augenfarbe; zweierlei oder pigmentlose Krallen.

5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit bei EISENGRAU
Die Rasse gilt als Farbrasse, deshalb ist auf Reinheit der Deckfarbe und Farbabgrenzung besonderer Wert zu legen. Die Deckfarbe ist am gesamten Körper gleichmäßig schwarzgrau, mit hellgrauer Schattierung. Der Genickkeil ist nur schwach angedeutet; Die Kinnbackeneinfassung ist dunkelgrau bis schwärzlich. Die Ohren zeigen ein vermehrtes Schwarz; der Ohrenrand ist breit und schwarz; die Ohrenspitzen sind schwarz. Die Blumenoberseite ist nicht gesprenkelt. Die Deckfarbe am Bauch, an der Unterseite der Blume und an den Innenseiten der Läufe ist dunkelgrau, insgesamt aber etwas matter und ohne Schattierung. Die Augenfarbe ist braun, die Krallen sind dunkelhornfarbig bis schwarz. 
 
Leichte Fehler: Etwas helle oder fleckig erscheinende Deckfarbe einschließlich Bauch und Blumenunterseite; unreine Farbe; leichte Durchsetzung der Decke mit weißen Haaren; Aufhellung der Vorderläufe. Einzelne andersfarbige Haare auf der Blumenoberseite. Schwach ausgeprägter Ohrenrand; leichte Durchsetzung des Ohrenrands mit andersfarbigen Haaren. Etwas aufgehellte Augen- oder Krallenfarbe.
 
Schwere Fehler: Stark mit weißen Haaren durchsetzte Deckfarbe, sichtbar weißer Fleck oder Büschel in der Deckfarbe; stark aufgehellte Vorderläufe. Gesprenkelte Blumenoberseite. Stark weiß durchsetzter Ohrenrand oder sichtbar weißer Büschel oder Fleck im Ohrenrand. Gänzlich schwarzer Kopf. Andere als braune Augenfarbe; zweierlei oder pigmentlose Krallen.
 
6. Zwischen- und Unterfarbe bei DUNKELGRAU
Die Zwischenfarbe ist bräunlich - schwach angedeutet - und nur etwa 3-4 mm breit. Die Unterfarbe ist am gesamten Körper bläulich bis tiefblau und reicht bis zum Haarboden. Die Unterfarbe an der Blumenunterseite bleibt unberücksichtigt.

Leichte Fehler: Breite, verschwommene oder blasse Zwischenfarbe. Blasse oder durchsetzte Unterfarbe; am Haarboden aufgehellte Unterfarbe. Bauchunterfarbe nur im Brust- und Schoßbereich. Schwache oder fehlende Unterfarbe im Bereich des Afters und an den Innenseiten der Hinterläufe.

Schwere Fehler: Gänzlich fehlende Zwischenfarbe. Stark weiß durchsetzte Unterfarbe; völliges Fehlen der Bauchunterfarbe.

6. Zwischen- und Unterfarbe bei EISENGRAU
Die Zwischenfarbe nur leicht bräunlich angedeutet; sie ist allerhöchstens schwach erkennbar. Eine kaum oder nicht mehr als solche zu erkennende Zwischenfarbe ist weder ein leichter noch ein schwerer Fehler. Die Unterfarbe ist infolge der zurücktretenden Zwischenfarbe am gesamten Körper bis zum Haarboden tief nachtblau. Die Unterfarbe an der Blumenunterseite bleibt unberücksichtigt. 

Leichte Fehler: Etwas aufgehellte oder durchsetzte Unterfarbe. Bauchunterfarbe nur am Brust- und Schoßbereich. Schwache oder fehlende Unterfarbe im Bereich des Afters und an den Innenseiten der Hinterläufe

Schwere Fehler: Stark weiß durchsetzte Unterfarbe; völliges Fehlen der Bauchunterfarbe.